Arbeitsstil

Mir liegt sehr viel daran, Ihnen und Ihrem Kind eine harmonische, fröhliche und familiäre Atmosphäre in unserer Wichtelbande zu bieten. Die Kinder sollen sich in ihren kleinen und großen Sorgen ernst genommen, verstanden und unterstützt fühlen.

Der Spaß, das Entdecken der Umwelt und die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit stehen bei uns immer im Vordergrund, verpackt in einem Gerüst aus Tagesstruktur, Regeln und gegenseitiger Rücksichtnahme!

Im Umgang mit meinen eigenen und mir anvertrauten Kindern ist es für mich besonders wichtig den kleinen Persönlichkeiten mit viel Respekt zu begegnen und auch bei kleinen Alltagsproblemen die Ruhe zu bewahren (manchmal zeigen die Kinder uns recht deutlich ihren, aus verschiedensten Gründen entstandenen, Frust: z.B. Reizüberflutung, Grenzüberschreitung, Konflikt zwischen den Kindern etc) und ihnen aus dieser Situation mit viel Verständnis und Behutsamkeit wieder heraus zu helfen.

gif_38_04

Die Konzepte der folgenden berühmten Pädagoginnen haben, unter anderem, meine Arbeit mit den Kindern beeinflusst:

 

EMMI PIKLER

„Wesentlich ist, dass das Kind möglichst viele Dinge selbst entdeckt. Wenn wir ihm bei der Lösung aller Aufgaben behilflich sind, berauben wir es gerade dessen, was für seine geistige Entwicklung das Wichtigste ist. Ein Kind, das durch selbständige Experimente etwas erreicht, erwirbt ein ganz andersartiges Wissen als eines, dem die Lösung fertig geboten wird „
Emmi Pikler

 

MARIA MONTESSORI

„In Wirklichkeit trägt das Kind den Schlüssel zu seinem rätselhaften individuellen Dasein von allem Anfang in sich. Es verfügt über einen inneren Bauplan der Seele und über vorbestimmte Richtlinien für seine Entwicklung. Das alles aber ist zunächst äußerst zart und empfindlich, und ein unzeitgemäßes Eingreifen des Erwachsenen mit seinem Willen und seinen übertriebenen Vorstellungen von der eigenen Machtvollkommenheit kann jenen Bauplan zerstören oder seine Verwirklichung in falsche Bahnen lenken.“
Maria Montessori

gif_38_05